Großkanzlei
DORDA Rechtsanwälte GmbH

Karriere bei

DORDA Rechtsanwälte GmbH

We deliver clarity“

Einstiegsmöglichkeiten

Bei unserem Studierenden Programm ist ein semesterweiser Einstieg möglich, mehr dazu hier.

Als Konzipientin/Konzipient über eine Initiativbewerbung oder auf eine inserierte Stelle, mehr dazu hier.


Anzahl Partner zu Associates

1:1,8

Sehr geringSehr hoch

Neueinstellungen p.a.
90
Gesamt

10
davon Associates

75
davon Praktikanten


Mandantenkontakt Berufseinsteiger

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Studierenden Programm bei DORDA

Wir bieten drei verschiedene Programme – je nach Studienfortschritt (Junior Student, Research Student und Trainee) – mit insgesamt 75 Plätzen pro Jahr an. Studierende sollen so schon früh die Möglichkeit bekommen, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen, Einblicke in den Arbeitsalltag einer Großkanzlei zu erhalten und erste Kontakte mit unseren Juristen zu knüpfen.

Konzipienten bei DORDA

Nach einer kurzen Einschulungsphase im Team sind wir bestrebt, unsere MitarbeiterInnen rasch "an die Front" zu schicken, das heißt Teilnahme an Besprechungen und Telefonkonferenzen (Mandantenkonakt!), Absolvierung von Dienstreisen, Kontakt mit Behörden und Gerichten, weitgehend selbständige Betreuung kleinerer Mandate und Mitwirkung bei größeren Mandaten. Die MitarbeiterInnen sollen an die Tätigkeit als Anwalt/Anwältin herangeführt werden, die über das bloß Juristische hinaus Kontakt und Umgang mit Mandanten, Behörden, Gerichten, etc umfasst.

Anwälte bei DORDA

Unsere Anwälte werden in der Regel nach ihrer Konzipientenzeit als Rechtsanwalt/Rechtsanwältin aufgenommen und können im Laufe der nächsten 6 Jahre Contract-Partner oder Of Counsel werden. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, als Gesellschafter aufgenommen zu werden.

Partner bei DORDA

„Partnerschaft statt schneller Affäre“ - Wer bei uns an Bord geht, hat eine langfristige Karriere im Visier. Denn der Weg vom Praktikanten zum Partner ist bei uns keine Fiktion, sondern gelebte Realität und in höchstem Maße erwünscht.

Und das Boot ist noch nicht voll!


Unterstützung für verschiedene Tätigkeiten

Unterstützung bei einem Doktorat

Unterstützung bei der Ausbildung zum Rechtsanwalt

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Ausbildungsprogramme

DORDA-Akademie

Vermittlung von Praxistipps in solchen Rechtsbereichen, die im Rahmen der universitären Ausbildung bereits gelernt wurden; darüber hinaus werden den Mitarbeitern/-innen Rechtsgebiete nähergebracht, die auf den Unis selten bis gar nicht (z.B. Vergaberecht, Übernahmerecht, etc.) oder nicht in der für die Praxis relevanten Form (z.B. Umstrukturierungen von „A bis Z“, Börsengang, etc.) vorkommen. Die Vorträge finden während der Vorlesungssemester alle zwei bis drei Wochen statt (jeweils 1,5 bis 2 Stunden), Vortragende sind DORDA RAs und auch externen Experten.

Ausbildungspass

In diesem Zusammenhang erhalten Mitarbeiter/-innen (zur Prüfungsvorbereitung) die Möglichkeit, breitgefächert auch in anderen Rechtsbereichen, die im eigenen Team nicht regelmäßig vorkommen, Wissen und Erfahrung zu sammeln (betreut durch die RA/Partner des jeweiligen Spezialbereichs).

AWAK Seminare (Anwaltsakademie)

Seminare bei externen Seminaranbietern (z.B. ARS, Business Circle, etc.)

Teilnahme an Ausbildungsprogrammen ausländischer Kanzleien (z.B. jährliche Veranstaltung von Pöllath & Partner, etc).


Auslandsmöglichkeiten

Secondments bei befreundeten internationalen Partnerkanzleien (in der Regel in den USA, UK oder Deutschland). Die Dauer solcher Secondments kann von ein paar Monaten bis einem Jahr betragen.


Weiterbildung Anwälte

  • Training on the job
  • interne und externe Weiterbildung von juristischen (Spezial-) Themen und Soft Skills, wie zB legal english, Rhetorik, Präsentationstechniken

Reisetätigkeit im Job

Sehr geringSehr hoch